Der Gratis-Guide zum Bitcoin 

Nachdem in unserem gestrigen Beitrag die Kryptowährungen im generellen vorgestellt worden sind, zielt dieser Beitrag vor allem auf die bekannteste und berühmteste Kryptowährung, den Bitcoin, ab.

Was ist der Bitcoin?

Der Bitcoin ist eine digitale Währung. Sie ist elektronisch geschaffen und wird verwahrt. Die Bitcoins sind anders als der Euro und der Dollar.

Sie werden nicht gedruckt und auch nicht von Zentralbanken erzeugt.

Die Bitcoins werden dezentral von einigen Menschen weltweit mit Computerpower errechnet. Wie auch andere digitale Währungen unterliegt auch der Bitcoin, keiner staatlichen und zentralen Kontrolle. Das hat den Vorteil, dass keine Zentralbank und auch nicht der Staat die Geldmenge steuern kann.

Das Netzwerk steuert sich also selbst. Man kann den Bitcoin nutzen um Güter oder andere Dienstleistungen zu erwerben und um Finanzmarktgeschäfte durchzuführen. Mehr Informationen über den Bitcoin bietet auch Wikipedia an. Dort wird die Coin ausführlich vorgestellt. Allerdings gibt es auch noch weitere Bitcoin Wikis, die sich der Thematik annehmen.

Wie funktioniert die Blockchain?

Die Grundlage vom Bitcoin ist die Blockchain. Sie ist ein technologisches Wunder. Mit ihr kann man im Internet Geld schicken, ohne dass man sich einem zentralen Server anvertrauen muss. Die erste Anwendung der Blockchain war der Bitcoin.

Danach folgten weitere Anwendungen wie zum Beispiel Ripple, Litecoin und Dash. Mit der Blockchain kann man Daten speichern. Bei einem Bitcoin sind es die Transaktionsdaten. Das sind die Informationen über die Zahlungen.

Jeder Block hat eine gewisse Zahl an Transaktionen. Die Transaktionen werden zu einem Block zusammengefasst. Sobald ein Block voll ist, kommen die weiteren Transaktionen in den nächsten Block. Die Blockchain ist eine Kette von Blöcken. Hier gibt es auch das Hashing. Ein Hash ist eine Art digitaler Fingerabdruck von Daten.

Jede Transaktion hat einen eigenen Fingerabdruck.

Dies war ein erster Überblick. Die Technologie hinter dem Bitcoin wird auf anderen Webseiten teils sehr detailliert beschrieben. Hier findet man mehr über die technischen Grundlagen des Bitcoins.

Welche Möglichkeiten gibt es zukünftig?

Der Bitcoin war 2008 die einige und erste Anwendung von dieser Technologie. Es wurden aber weitere Kryptowährungen entwickelt. Diese basieren auf der Grundlage von Blockchains. Es gibt zum Beispiel noch den Dash und die Monero.

Das Prinzip hingegen bleibt immer gleich. Es gibt mittlerweile auch Kryptowährungen die Funktionen anbieten, die über den Bitcoin hinausgehen. Bei der Monero und Dash werden Techniken eingesetzt, die es schwieriger machen, die Zahlungsströme zurückzuverfolgen. Das bietet einem mehr Privatsphäre.

Das Netzwerk Ethereum setzt die Blockchain ein, um die Ausführung von kleinen Computerprogrammen zu ermöglichen. So kann jeder Nutzer seine eigenen Skripte ins Netzwerk laden. Der Nutzer zahlt dann mit der integrierten Währung Ether. So kann man seine eigenen Aktien in den Umlauf bringen. Blockchains werden das Finanzsystem noch nachhaltig verändern.

Wie verlief der Kurs in den vergangenen Jahren?

Der erste Anstieg war im Jahr 2013. Der Bitcoin Kurs bewegte sich sehr lange seitwärts. 2016 konnte man dann eine allmähliche Aufwärtsbewegung feststellen. Im Jahr 2017 gewann der Bitcoin dann deutlich an Fahrt.

Anfang 2018 erreichte er dann eine Summe von 16.700 Euro. Eine starke Korrektur führte dazu, dass der BTC gesunken war und dies innerhalb von zwei Monaten. Danach kam es aber wieder zu einem neuen Anstieg. Mitte 2018 konnte man einen Bitcoin für 6,279 Euro kaufen. Mittlerweile ist der Kurs gestiegen und ein Bitcoin kostet nun knapp 10.000 Euro.

Aufgrund der Blockchain kann es auf dem Markt 21 Millionen Coins geben. Experten sind der Meinung das diese Währung noch weiter ansteigen wird.

Bitcoin Kursverlauf

Eine mögliche Prognose

Der Bitcoin Kurs unterliegt noch immer starken Schwankungen. Im Februar 2018 konnte man ihn noch für 9.000 Euro erwerben und im März 2018 war der Kurs im Bereich von 6.000 bis 7.000 Euro pro Coin.

Die aktuelle Prognose der Bitcoins 2018, hat den Wert von 20.000 Euro pro Bitcoin. Die Möglichkeit besteht aber, dass er immer noch steigen kann. Die Prognose für Bitcoins im Jahr 2025 und 2030 wird weiterhin Steigen, bis zu 100.000 Euro kann er erreichen.

Als der Kurs dann die 10.000 Euro erreicht hat, stieg der Kurs in den Bereich von 14.000 Euro. Die weltweiten Interessen an dieser Währung sind nach wie vor sehr groß.

Wie funktioniert das Mining?

Mining ist eine Art dezentrales Bitcoin Rechenzentrum mit weltweiten Minern. Das Bitcoin Mining ist eine Art Prozess. Hier werden Rechenleistung zu einer Transaktionsverarbeitung, Synchronisierung und Absicherung, den Nutzern im Netzwerk zur Verfügung gestellt. Beim Bitcoin Mining gibt es Belohnungen. Diese bekommt man für nützliche Dienste.

Die Belohnung richtet sich jeweils nach der Rechenkapazität, die einem zur Verfügung gestellt wurde. Menschen transferieren den ganzen Tag über die Bitcoins über ein Bitcoin-Netzwerk. Diese Transaktionen werden über dieses Netzwerk abgewickelt, indem alle Transaktionen von einem bestimmten Zeitraum gesammelt werden.

Diese werden in einer speziellen Liste zusammengefügt. Diese Liste ist der Block. Der Miner hat dann die Aufgabe die Transaktionen im Konterbuch einzutragen und zu bestätigen. Ausbezahlt wird er dann in Bitcoins.

Der Bitcoin fängt gerade erst an

Der Bitcoin war 2017 eine der heißesten Geldanlagen. Die Kurse der Digitalwährungen sind nun eingebrochen. Der Markt für Kryptowährungen erreichte einen Rekord. Alle Währungen, darunter auch der Bitcoin, waren mehr als 680 Milliarden Dollar wert.

Die Kryptowährungen finden mittelfristig ihren Weg in die Mitte von Wirtschaft und Gesellschaft. Der Durchbruch der Bitcoins hängt aber mit einigen Faktoren zusammen. Es gab für den kompletten Bereich gab es auf technologischer Basis große Fortschritte. Große Konzerne interessieren sich für die Blockchain-Technologie.

Die Investitionen in Kryptowährung sind mit besonders viel Risiko verbunden. Man weiß nie ob der Kurs in den nächsten Jahren sinkt oder steigt. Es gibt aber heutzutage auch andere Kryptowährungen, die ebenfalls auf dem Markt sehr gefragt sind. Diese Währungen sind dem Bitcoin auch einen Schritt voraus.…

Wie das Startup Videobuster den DVD Markt gratis revolutionieren möchte

Videos zu schauen ist nach wie vor ein toller Trend. Heute in den Zeiten, wo alle eigentlich nur noch streamen, gibt es kaum noch Videotheken. Aus diesem Grund hält sich aber Videobuster dennoch sehr gut.

Denn neue Videos kann man nicht streamen, ohne dafür viel Geld zahlen zu müssen. Aber warum sollte man nicht einfach ein Video ausleihen.

Das ist günstig und man muss teilweise nicht mal für den Versand aufkommen. Vielleicht sind Sie jetzt neugierig geworden und wollen mehr darüber wissen?

Dann sollten Sie weiter lesen. Viele Menschen sind davon ausgegangen, dass Videobuster seine besten Zeiten hinter sich hat. Aber das Unternehmen will jetzt den Markt revolutionieren und davon kann sich jeder persönlich überzeugen.

Account anlegen und los gehts

Als erstes brauchen Sie einen eigenen Account. Dort hinterlegen Sie Ihre Kontaktdaten. Das gute ist, dass man eine eigene Wunschliste erstellen kann und dann kann die Bestellung abgeschickt werden.

Es gibt viele Filme dazu gehören Klassiker und Blockbuster, aber auch tolle Serien. Die Filme selbst werden per Post an Sie geschickt.

Sie bestimmen dann, wie lange Sie die Filme behalten. Sie können diese nach der Ausleihdauer sogar kostenlos an Videobuster zurück schicken. Sie fragen sich jetzt vielleicht, wieso Sie die Filme überhaupt ausleihen sollten? Wir haben ein paar gute Gründe für Sie gefunden:

Eine DVD ist unkompliziert und lässt sich einfach abspielen. Sie brauchen keinen Internetanschluss und können die DVD auch unterwegs anschauen. Noch heute nutzen viele Menschen tragbare DVD Player. DVDs können in unterschiedlichen Sprachen angeschaut werden. Es gibt auch Bonusmaterial auf dem Datenträger für Sie. Die Qualität ist perfekt. Sie eignet sich sogar für große Fernseher oder, wenn Sie gern mit dem Beamer Filme anschauen.

Die Angebote für Sie

Sie schließen ein Abo ab. Das ist aber nicht schlimm, weil Sie es monatlich kündigen können. Es gibt bis zu 65.000 Filme für Sie zum anschauen. Unter den Qualitäten haben Sie die freie Wahl. Sie bestimmen, ob Sie DVD, Blu-Ray, 3D oder 4K anschauen. Das Abo ist günstig. Im Abopreis sind die Versandkosten bereits enthalten und es gibt keine Leihfrist. Selbst FSK-18 Filme dürfen Sie anschauen.

Was gehört zum Leistungsumfang?

Sie können bis zu 4 Filme im Monat ausleihen. Daneben gibt es eine 1er Flatrate oder eine 2er Flatrate.

Ebenfalls attraktiv

Neben dem Leihen steht die Option des Kaufs zur Verfügung. Sie sind DVD Sammler und möchten die DVD behalten, weil Sie ihnen gut gefällt? Das ist kein Problem. Sie können die DVD auch kaufen. Neben der DVD Versandoption, gibt es auch eine Streaming Option. In der Mediathek sind 5.000 Filme online.

Sparfüchse

Sie sind ein Sparfuchs? Dann wird Sie interessieren, dass es Neu- und Gebrauchtware im Onlineshop für Sie gibt. Sie können dort Filme kaufen und diese werden in der Regel noch am selben Tag versandt, wenn die Bestellung bis 14 Uhr eingeht.

Kurz zu Videobuster:

Videobuster.de wurde in Deutschland gegründet. Es gab im Jahr 1983 die ersten Videotheken in Deutschland. Videobuster revolutioniert den DVD Markt, weil es eine Videothek ist, die online arbeitet und nach dem Wunschlistenprinzip handelt. Seit dem Jahr 2002 wurde der Internetverleih eingeführt. Bis heute hat das Unternehmen Videobuster zahlreiche Fans und es werden täglich mehr. Jetzt fragen Sie sich vielleicht, wie das Unternehmen sich so lange am Markt halten konnte? Videobuster geht mit der Zeit. Es wird sich an Regeln und Richtlinien gehalten. Diese kommen leider in diesen modernen Zeiten viel zu kurz. Filme mit FSK-18 Kennzeichnung werden Jugendschutz-Technisch versand. Das heißt, dass nur der Besteller den Film annehmen kann und sich dabei sogar mit seinem Ausweis verifizieren muss.

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Videobuster hat im Laufe der Jahre Unternehmen übernommen, die sich nicht halten konnten. So führt das Unternehmen diese fort und die Kunden können auch so weiterhin Filme ausleihen. Im Jahr 2016 wurde die erste Android Player App heraus gegeben und veröffentlicht und im Jahr 2017 wurde NP-Filme gestartet. Sie sehen also, das Unternehmen arbeitet auch weiterhin für Sie und bietet Ihnen tolle Möglichkeiten, um in den Genuss von modernen Medien zu kommen.…

Neuer Deal: Gratis Wettguthaben

Sportwetten Anbieter im World Wide Web genießen einen guten Ruf. Sie haben immerhin seit Jahren bei manchen Sportwettern für einen netten und nicht sorgenswerten Geldbeutel gesorgt. Es muss jedoch angemerkt werden, dass nicht jeder Sportwetter vom ersten Tag an erfolgreich sein kann, weil ein gewisses Money Management sowie eine Strategie und Erfahrung in den jeweiligen Sportarten unabkömmlich ist, um erfolgreich zu sein. Die Wettanbieter im Internet machen es den Sportwettern jedoch mit einem gratis Wettguthaben sehr einfach, damit Verluste nicht die Regel sind und das Kennenlernen in Ruhe vonstattengehen kann.

Gratis Wetten können je nach Wettanbiter unterschiedlich aussehen und sind unter Umständen auch an Umsatz- und Bonsubedingungen geknüpft.

Hier gilt es aus diesem Anlass, genauer zu achten, was das Portal zu bieten hat und mit dem gratis Wettguthaben meint.

Gratis Wettguthaben – im WWW nichts ungewöhnliches

Gratis Geld oder Wettguthaben geschenkt bekommen ist im Internet längst nichts neues. Es gehört zum guten Ton der Sportwettenportale dazu und die Buchmacher bestehen darauf.

Sei es in Form der Willkommensbonusse, die unterschiedlich hoch ausfallen können. Hier ist jedoch meist eine Einzahlung erforderlich.

Gratis bieten nur wenige Wettanbieter das Wettguthaben direkt an, aber auch diese gibt es. Natürlich fällt der Betrag nicht so hoch aus, als würde man sich den Willkommensbonus greifen, aber es geht den Sportwettenportalen auch eher darum, dass Verbraucher das Sportwetten Prinzip kennenlernen und das Portal. Zum Kennenlernen ist das gratis Guthaben für Wetten wirklich eine tolle Idee.

Umsatz- und Bonusbedingungen beim Gratiswettguthaben beachten

Jeder Wettanbieter agiert anders. So kann es sein, dass die Gratiswette an Umsatz- und Bonusbedingungen geknüpft ist.

Hier kann es sein, dass der Gratisbetrag am Ende vom Wettgewinn wieder abgezogen wird und dann sind Sportwetter wieder quitt oder andere Buchmacher im Netz erwarten eine Umsetzung des Gratisguthabens. Diese ist jedoch meist nicht sonderlich hoch, weil das gratis Wettguthaben auch nicht hoch war.

Video: So kommen Sie an Ihre Gratiswette

Hier muss man jedoch dennoch aufpassen, wo man sich das gratis Guthaben für die bevorstehende Wette anfordert, um am Ende auch seine Gewinne schnell und reibungslos auszahlen zu können und nicht noch weitere Umsatzbedingungen absolvieren zu müssen.

Das vergessen viele Sportwetter, die noch in den Anfangsschuhen stecken.

Bei der gratis Wette trotzdem vorsichtig wetten

Viele Sportwetter neigen dazu, wenn sie vom Wettanbieter gratis Wettgeld erhalten oder eine gratis Wette in einem unterschiedlichen wert, dass sie dieses vollkommen unbedarft auf den Kopf hauen. Nach dem Motto, ist kein Verlust, weil es nicht das eigene Geld war. Doch möchten Betroffene nicht auch Geld aus einer gratis Wette erhalten?

Also Gewinne machen? Das ist der Grund, wieso man vorsichtig mit dem Wetten umgehen solle, um sich trotzdem aus den gratis Guthaben zum Wetten einen dicken Gewinn zu erwirtschaften, wenn das Glück auf der eigenen Seite steht und diese am Ende wieder auszahlen zu können.

So macht der Einstieg in die Welt der Sportwetten sicherlich viel mehr Spaß, als wenn die gratis Wette einfach auf dem Kopf gehauen wurde.

Sportwetten waren einst verpönt und sind es womöglich bei vielen immer noch. Doch sie sind rechtlich längst nicht mehr in einer Grauzone und viele Sportwettenanbieter gelten als offizielle Partner für Fußballclubs aus der ganzen Welt und schalten auf Spielen der Bundesliga & Co regelmäßig Werbung.

Da kann das gratis Wettguthaben gerne kommen, um mal das Sportwettenprinzip kennenzulernen und sich ein Bild davon machen zu können, wie man am besten wetten kann. Sportwetten tippen ist niemals einfach und als kleiner Tipp am Rande sollte gesagt sein, dass es empfehlenswert ist, auf sportliche Events zu tippen, die man bestens kennt.

Denn dann kann aus einem gratis Wettguthaben schnell ein dicker Gewinn werden.…

Neuer Deal: Gratis Dosierhilfe!

Geschenke sind einfach immer toll. Besonders vorteilhaft ist es dabei natürlich, wenn gleichzeitig noch ein praktischer Nutzen besteht. Bei einer gratis Dosierhilfe trifft dieser Fall zu. Man bekommt einen kleinen Helfer für den Haushalt und kann den Artikel einfach gebrauchen.

Dafür braucht man nichts weiter zu tun, als eine einfache Bestellung abzuschicken. Diverse Anbieter locken mit der kostenlosen Dosierhilfe und garantieren den schnellen Versand.

So trifft das Produkt zeitnah zu Hause ein und man muss keinen Cent investieren.

Gratis Dosierbecher zum Waschen bestellen

Waschen gehört nicht unbedingt zu der Lieblingsbeschäftigung einer Hausfrau oder eines Hausmannes. Dennoch ist es erforderlich und man kann sich den Vorgang natürlich auch etwas vereinfachen.

Mitunter wird das exakte Dosieren zur Herausforderung.

Ein Zuviel des Waschmittels verursacht unschöne Flecken und zu wenig Waschmittel bewirkt nicht wirklich etwas. Ebenfalls wird die Umwelt durch überschüssiges Waschmittel oder Waschpulver belastet. Dies kann man verhindern und entscheidet sich einfach für eine so genannte „Dosierhilfe„.

Diese Helfer müssen nicht einmal gekauft werden. Es gibt diverse Gratis-Angebote, welche der clevere Sparfuchs nutzen kann.

So wird das Waschen zum Kinderspiel und man muss sich niemals wieder über die richtige Dosierung den Kopf zerbrechen.

Kostenlos anfordern und loslegen

Vielleicht fragen Sie sich jetzt, wie Sie zu dem verlockenden Angebot gelangen können? Sie vermuten versteckte Kosten oder falsche Versprechungen?

Diesbezüglich können Sie ganz unbesorgt sein. Entspannen Sie sich und lassen Sie sich Ihre Gratis-Dosierhilfe nicht entgehen. Alles was Sie dazu brauchen ist ein internetfähiger Laptop, PC oder Smartphone. Suchen Sie nach einem kostenfreien Dosierbecher und es werden Ihnen die verschiedenen Anbieter gezeigt.

Diese bieten Ihnen ein Anmeldeformular, welches ausgefüllt werden muss. Darin sind immer die relevanten Daten enthalten. Das sind meist: Name, Anschrift, E-Mail Adresse, Telefonnummer und die Produktform Ihrer künftigen Dosierhilfe. Möglichkeiten sind dabei ein Becher für flüssiges Waschmittel, ein Granulat oder die pulverisierte Variante. Anschließend erfolgt in fast allen Fällen zu Ihrer eigenen Sicherheit eine Nachricht in Ihr Postfach.

Betätigen Sie einfach den Link und schon ist die Bestellung offiziell. Jetzt heißt es nur noch warten und demnächst wird Ihnen der Dosierbecher postalisch zugestellt.

Der ganze Vorgang dauert nur einige Minuten und Sie werden ganz einfach zu Ihrem neuen Haushaltshelfer gelangen.

Zusätzliche Infos gibt es ebenfalls gratis dazu

Sollten Sie Interesse am großen Thema „Wäsche, waschen und sparen“ haben, so können Sie einen Newsletter abonnieren und erhalten immer die neuesten Informationen zum Waschen im allgemeinen und Ihrer ausgesuchten Firma im Besonderen.

Mitunter kann man ebenfalls einem Verbraucherportal beitreten und sich durch die einzelnen Rubriken lesen. So gibt es den einen oder anderen Trick und Kniff, der Ihnen bis dato vielleicht noch unbekannt war. Auf diese Weise können Sie Ihre Kleider noch schonender behandeln oder selbst extrem hartnäckige Flecken radikal entfernen.

Sie lernen Testberichte kennen und können mit anderen Usern in Kontakt treten. Dies ist natürlich nur ein zusätzlicher Service und steht nicht im unmittelbaren Zusammenhang mit Ihrer gratis Dosierhilfe.

Diese wird Ihnen selbstverständlich auch ohne weitere Aktivitäten zuverlässig zugestellt.

Auch Wäsche waschen will gelernt sein

Natürlich ist der heutige Waschvorgang nicht mehr mit dem Aufwand aus vergangenen Zeiten zu vergleichen. Die Maschine arbeitet relativ eigenständig und man muss nicht mehr viel erledigen. Doch die Dosierung wird auch weiterhin von Ihnen reguliert.

Denn die richtige Menge des Waschmittels differiert von Fall zu Fall. Entscheidend ist dabei immer der Grad der Verschmutzung der zu waschenden Kleidung. Aber auch die Wasserhärte sollte nicht unterschätzt werden. Die wichtigsten Informationen sind diesbezüglich auf der Waschmittel-Verpackung zu finden.

Mit diesem Wissen und einer präzisen gratis Dosierhilfe gelingt das Waschen definitiv im Handumdrehen.

So brauchen Sie nie mehr eine Unter- oder Überdosierung des Pulvers oder des Flüssig-Waschmittels zu fürchten.

Optimieren Sie mit Ihrer gratis Dosierhilfe Ihren Waschvorgang

Strahlend saubere Wäsche macht irgendwie immer glücklich. Der frische Duft in Kombination mit strahlenden Farben und der absoluten Reinheit ist definitiv ein Erlebnis.

Warum sollte man sich also mit weniger Leistung zufrieden geben. Und das zufällige Abschätzen der richtigen Menge des verwendeten Waschpulvers ist auf Dauer belastend.

Deshalb ist eine gratis Dosierhilfe einfach nur zu empfehlen.

Ohne Kosten und mit einem minimalen Aufwand können Sie endlich einmal richtig profitieren. Während andere Werbegeschenke vielleicht eher sinnlos sind und im Müll landen, ist die praktische gratis Dosierhilfe für Sie ideal geeignet.

Sie belasten nicht die Umwelt durch zu viel Waschmittel, Sie können alle Verschmutzungen schnell entfernen und Sie können die praktische Dosier-Empfehlung nutzen.

Dabei ist es egal, welche Form des Waschmittels Sie nutzen. Alle drei verschiedenen Ausführungen sind erhältlich.

Tipp: Falls Sie variieren möchten, können Sie Ihre Bestellung bei verschiedenen Anbietern aufgeben. So haben Sie sogar noch eine weitere gratis Dosierhilfe in petto!

Gratis Häkelanleitung für einen Knister-Ball

Häkeln ist nicht nur ein Hobby, dem gerne Großmütter nachgehen. Mittlerweile erfreut sich diese kreative Beschäftigung auch bei jüngeren Menschen immer größerer Beliebtheit, da man nicht nur für sich selbst, sondern für andere liebenswerte Personen Kleidungsstücke oder anderes häkeln kann. In dieser Gratis Häkelanleitung geht es darum, einen Knister-Ball für Babys und Kleinkinder zu häkeln.

Was man dazu braucht:

  • eine Wolle in beliebiger Farbe
  • ein Stück Plastiktüte als Füllmaterial
  • Häkelnadel in Größe D3

Anleitung:

1. Sie beginnen mit einer Anfangsschlinge und den zwei Luftmaschen. Es ist eine anpassbare Anfangsschlinge ans Arbeitsende der Häkelnadel zu binden.

Des Weiteren formen Sie eine Schlinge aus dem Knoten und häkeln zwei Luftmaschen.

2. Als Nächstes häkeln Sie sechs feste Maschen in diese zweite Luftmasche von der Nadel aus, die diese erste Luftmasche ist, welche Sie nun gehäkelt haben.

Haben Sie das erledigt, ist schon die erste Reihe gehäkelt. Diese Reihe enthält sechs Maschen.

3. In alle vorherigen Maschen sind zwei feste Maschen zu häkeln. Dann schließen Sie die zweite Reihe ab, indem Sie zwei feste Maschen in alle festen Maschen der vorigen Reihe häkeln. Schließlich hat die zweite Reihe zwölf Maschen.

4. Nun ist zwischen zwei sowie einer festen Masche zu wechseln. In der dritten Reihe häkeln Sie zwei feste Maschen in diese erste feste Masche von der vorigen Reihe und danach eine feste Masche in diese zweite Masche der ebenfalls vorherigen Reihe.

Das wiederholen Sie über die komplette Reihe und verwenden hierbei alle Maschen aus der vorherigen Reihe. Jetzt haben Sie in Summe 18 Maschen.

5. Sie häkeln mit festen Maschen drei Reihen. Dabei häkeln Sie in Reihe vier bis Reihe sechs feste Maschen in alle vorhandenen Maschen der vorigen Reihe. Sie häkeln in Reihe vier auf Reihe drei, in Reihe fünf auf Reihe vier sowie in Reihe sechs auf Reihe fünf.

Alle Reihen sollten 18 Maschen enthalten. Nach der sechsten Reihe ist der Ball von innen bis nach außen zu drehen, damit das Erscheinungsbild verbessert wird.

6. In der folgenden Reihe sind feste Maschen abzunehmen. Häkeln Sie eine Abnahme aufgrund von festen Maschen in diesen ersten zwei Maschen von der vorigen Reihe. Dann häkeln Sie in jede nächste Masche eine feste.

Das wiederholen Sie über die ganze Reihe. In der siebten Reihe haben Sie insgesamt zwölf Maschen. Sie haben jetzt die Hälfte vom Ball geschafft. Nun fangen Sie an, dass dieser schmaler wird. Sie häkeln die gleichen Runden wie in dieser ersten Hälfte vom Ball sozusagen rückwärts.

7. Der Ball ist zu stopfen. Füllen Sie den Ball mit ein Stück von einer Plastiktüte.

8. Nun sind erneut feste Maschen abzunehmen. In der achten Reihe nehmen Sie feste Maschen über diese folgenden zwei Maschen der vorigen Reihe ab.

Das wiederholen Sie auf der ganzen Reihe. Sie haben jetzt in Summe sechs Maschen.

9. Nehmen Sie in der neunten Reihe, die nun die letzte Runde ist, feste Maschen ab. Häkeln Sie eine Abnahme anhand von festen Maschen in diese zwei Maschen der vorherigen Reihe.

Das ist auf der ganzen Reihe zu wiederholen. Jetzt haben Sie lediglich noch drei Maschen.

10. Das Ende ist nun zu fixieren. Scheiden Sie den Wollfaden ab und lassen Sie viel überstehen. Das Garn wickeln Sie um die Häkelnadel und ziehen es auf dieser durch die Schlinge, binden einen Knoten, damit der Ball fixiert wird.

Schließlich ist das Wollende in die Maschen vom Ball zu weben, um dies zu verbergen. Fertig ist der Knister-Ball!…