Baby Dreht Sich Auf Bauch Im Schlaf? [EXPERTEN TIPPS]

Drei Monate sind vergangen und Ihr Baby kommt jetzt ins zweite Trimester. Zu diesem Zeitpunkt wollen alle Eltern wissen, wie viel ihr Baby schlafen sollte, da sie in den ersten drei Monaten ihres Lebens nicht genug Schlaf bekommen haben.

Die meisten Eltern möchten wissen, wann sich ihr Schlafverhalten wieder normalisiert, und sie möchten wissen, was sie in dieser Phase erwarten können.

Baby Dreht Sich Auf Bauch Im Schlaf Das Können Sie sofort tun!

Das Schlafverhalten von Babys im Alter von 3 bis 6 Monaten variiert von einem zum anderen. Obwohl Babys im Alter von 3 bis 6 Monaten in der Lage sind, nachts länger zu schlafen, bedeutet dies nicht, dass Sie Ihrem Baby im Alter von 3 bis 4 Monaten plötzlich ein starres Schlafprogramm auferlegen sollten.

Vielmehr hat Ihr Baby vielleicht schon seine eigenen Schlafgewohnheiten entwickelt. Manche schlafen vielleicht nur 6 Stunden in der Nacht und halten etwa 3-5 Stunden Mittagsschlaf, andere schlafen 12 Stunden durchgehend mit einigen kurzen Nickerchen am Tag, und bei gestillten Babys gibt es vielleicht regelmäßige Schlaf- und Wachzeiten, um mehr gefüttert zu werden. Das hört sich vielleicht nicht so beruhigend an, wenn man sich selbst plötzlich acht oder neun Stunden Schlaf erhofft. Aber es ist ein wichtiger Meilenstein sowohl für Sie als auch für Ihr Baby, und mit 6 Monaten oder früher ist Ihr Baby wahrscheinlich bereit für nächtelangen Schlaf.

Viele Eltern fragen sich vielleicht: Was ist der normale Schlaf für mein Baby (im Alter von 3 bis 6 Monaten)? Die Antwort ist, dass es kein “normales” Schlafmuster für Ihr 3-6 Monate altes Baby gibt. Wenn Sie mit dem Schlafverhalten Ihres Babys zufrieden sind, gibt es keinen Grund, es zu ändern. Es gibt viele Möglichkeiten, “normal” zu sein. Wenn Sie jedoch einen längeren Schlaf und regelmäßigere Schlafzeiten für Ihr Baby erreichen möchten, ist jetzt vielleicht ein guter Zeitpunkt, um eine Art von Schlaftraining zu versuchen. Denken Sie immer daran, dass jedes Baby einzigartig in seinem Entwicklungsplan ist. Warten Sie ab, wie Ihr Kind auf das Schlaftraining reagiert, und wenn es noch nicht so weit zu sein scheint, sollten Sie es langsam angehen lassen und es in ein paar Wochen erneut versuchen.

Es braucht sicher seine Zeit, aber mit 3 bis 6 Monaten haben die meisten Babys “verstanden”, dass die Nacht zum Schlafen da ist, und sind in der Lage, 6 bis 12 Stunden lang zu schlafen. Das ist sicher eine gute Nachricht für Eltern, die in dieser Phase normalerweise sehr erschöpft sind und eine Pause brauchen!

Oh nein, mein Baby wacht wieder auf!

Kein Grund zur Panik! Es kann zwar frustrierend sein, aber es ist normal, wenn Ihr Baby nachts schon lange geschlafen hat und dann eines Tages wieder aufwacht.

Wundern Sie sich nicht. Ihr Baby hat seine Gründe dafür. Wenn Ihr Baby wächst, hat es vielleicht ein größeres soziales Bewusstsein, so dass es nach Ihrer Aufmerksamkeit und Begleitung schreit. Es kann auch daran liegen, dass es neue Fähigkeiten erlernt, wie z. B. sich umzudrehen, was es vielleicht während des Schlafs übt und sich selbst aufweckt. Das ist ein Teil des Lebensprozesses.

Einige Tipps, damit Ihr Baby in diesem Alter gut schläft

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Baby tagsüber stimuliert wird, damit es nachts länger schlafen kann. Achten Sie auf die Signale Ihres Babys. Das können Signale zum Spielen oder zum Schlafen sein. Im Alter von 3 bis 6 Monaten gehen Babys gerne spazieren, spielen mit dem Bauch, hören Musik, spielen mit Spielzeug oder kuscheln einfach mit Mama oder Papa.

Die Befriedigung der Bedürfnisse Ihres Babys ist sehr wichtig und erfordert Aufmerksamkeit von Seiten der Eltern. Wenn Sie tagsüber aktiv sind, lernt Ihr Baby den Unterschied zwischen Tag und Nacht.

Leave a comment

Your email address will not be published.